Deutsch | English
Große Auswahl an Rahmen und Bilderschienen
Home
Öffnungszeiten
Net-Gallery
Kontakt
Althaus
Attersee
Befelein
Brandner
Bruni
Corneille
Czernin-Mac Donald
Dermota
Dez
Edler
Florian
Gerstein
Goldammer
Gruber
Haas (L.H.)
Hoffmann-Kassif
Holzer
Hundertwasser
Karlhuber
Korab
Kosina
Kumpf
Leeb
Meloun
Miro
Noltcheva
Rass
Repa
Rizzi
Sampl
Stark


Information in English? Change Language!

Friedensreich Hundertwasser

29/37
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 
21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 
36 37 

  Die Häuser hängen unter den Wiesen
1971
Siebdruck

Preis auf Anfrage

WVZ 52       * hier klicken für größere Abbildung *
Erschienen 1971/1972
Serigraphie in 19 Farben (mit Lackfirnis auf Rot), mit Metallprägungen in 3 Farben; Blatt 500x670, Bild 410x600; Auflage 3000, numeriert 1-3000/3000), 300 davon handschriftlich signiert und numeriert

Biographie des Künstlers: siehe hier weiter unten.

Beschreibung des Werkes: Monatelang hat sich Hundertwasser eben in diesen beiden Jahren 1970 und 1971 mit einer architektonischen Zukunftsvision beschäftigt, die ihn überall hinbegleitet, nach Venedig, ins Waldviertel nördlich von Wien, nach Dalmatien, Paris oder München. Er versuchte hier, zwei grundsätzliche Haustypen zu formulieren:

links flach aufeinadergesetzte Stockwerke, die aber so stark einspringen, dass sie von grünen Terrassen umgeben sind und Bäume in jeder Etage wachsen können; rechts ein Haus auf Stelzen, so dass jedes Stockwerk eine eigene zur Wiese gewordene Terrasse bildet. Kurz danach setzte er diese Ideen konkret in Modelle um, die während der Ausstellungstournée Österreich zeigt den Kontinenten Hundertwasser 1975-1983 in aller Welt Aufsehen erregten, und es ist unleugbar, dass sie weithin Anregungen grundsätzlicher Art ausgelöst haben.

Dazu kamen Hundertwassers theoretische Schriften. „Die Waagrechte gehört der Natur – die Senkrechte gehört dem Menschen, das heißt, überall, wo Schnee und Regen hinfällt, muss die Vegetation frei wachsen, die Dächer müssen Wälder werden, die Straßen müssen grüne Täler werden, die Beziehung Mensch – Vegetation muss religiöse Ausmaße annehmen. Nur wenn Du den Baum liebst wie Dich selbst, wirst Du überleben.“ Heute, über dreißig Jahre später, scheinen solche Sätze Allgemeingut. Sie könnten von jedem gesagt werden, und man vermag kaum mehr zu begreifen, was für ein Vorstoß in geistiges Neuland sie damals waren, und auch nicht, dass man sie damals höchstens für eine skurrile Marotte des extravaganten Künstlers hielt.

Längst ist es damit vorbei, und daran hat die Verbreitung seiner Grafik keinen geringen Anteil.
Dieses Blatt hat ebenfalls verschieden gerichtete Blindraster in den metallgrünen Bäumen, so dass der Eindruck entsteht, ein eigentümlicher Wind bewege die Blätter.

Sie wollen genau dieses Kunstwerk? ... oder ein bestimmtes anderes Bild? Ob Kauf, Verkauf einer Grafik, eines Originals, einer Skulptur, eines Bilderrahmens oder einer Bilderschiene - hier sind Sie genau richtig. Als Innenstadt-Galerie in Wien im Herzen Europas verkaufen wir seit Jahrzehnten zeitgenössische Kunst an ein breites internationales Publikum. Mit der Net-Gallery verbinden wir Reales mit Virtuellem und können so Kunst weltweit auch per Internet verkaufen. Kontaktieren Sie uns – wir freuen uns, Ihnen weiterzuhelfen!

Weitere Arbeiten von Friedensreich Hundertwasser:

Friedensreich Hundertwasser hat durch Werke wie Irinaland über dem Balkan, Die Fünfte Augenwaage, Kolumbus Regentag in Indien einen weltweit anerkannten Ruf als Künstler erlangt. Seine Originale und Original-Graphiken werden weltweit zum Ankauf gesucht. Raritäten sind schwer zu erlangen.

Biographie Friedensreich Hundertwasser

  • 1928 in Wien geboren
  • 1949 Beginn ausgedehnter Reisen und Entwicklung eines eigenen Stils
  • 1952 Erste Ausstellung im Art Club Wien
  • 1958 Verlesung des "Verschimmelungsmanifests gegen den Rationalismus in der Architektur" am 4. Juli im Kloster Seckau
  • 1965 Großer Erfolg der Wanderausstellung in Stockholm
  • 1969 Beginn der zweijährigen Arbeit an der Graphik "Good morning city"
  • 1975 Läßt sich in der Bay of Islands nieder
  • 1981 Verleihung des Großen Österreichischen Staatspreises für Bildende Kunst
  • 1984 Grundsteinlegung des Hauses Löwengasse/Kegelgasse
  • 1991 Gestaltung des Kunsthauses Wien
  • 2000 Hundertwasser stirbt an Herzversagen am Samstag, dem 19. Februar, im Pazifischen Ozean, an Bord der Queen Elizabeth II. Er wird auf seinem Land in Neuseeland, im Garten der glücklichen Toten, in Harmonie mit der Natur unter einem Tulip Tree begraben.

 
Friedensreich Hundertwasser

Friedensreich Hundertwasser

Kontaktieren Sie uns! - wir sind seit vielen vielen Jahren auf Hundertwasser spezialisiert und verfügen über weltweite Kontakte!

Werke:
Irinaland über dem Balkan
Regen auf Regentag
Mit der Liebe warten tut weh, wenn die Liebe woanders ist
Good Morning City - Bleeding Town
Die fünfte Augenwaage
Straße der Überlebenden
Flucht ins All
Kolumbus Regentag in Indien
Regentag auf Liebe Wellen
Die Häuser hängen unter den Wiesen
Kreisverkehr der Strassengekreuzigten
Homo Humus come va
Fences of paradise
Pazifikdampfer
Window out of the pond
Nachtzug
Ein Regentag mit Walter Kampmann
Do not wait houses- move
Fensterrecht
Friedensvertrag mit der Natur
Homo humus humanitas
Das Recht auf Träume
Let us pray manitou wins
The rain falls far from us
Flooded sleep
Der Zaun
Die Katze von MU
The city man
Alphabet
Zerstückelter Sonnenuntergang
La Casa Mobile
Gespräch im Blutregen
Ruhige Dampfer
Blaue Tränen
Die geheimen Blumen des Königs
Das Recht auf Schöpfung
Der Hut von Rom
www.artware.info